FacebookNewsletter

Aus Leidenschaft für das Gute.

Slow Brewer teilen die Leidenschaft für das Gute. Sie sind der Überzeugung, dass Bierliebhaber mehr wollen – keinen Einheitsgeschmack, sondern herausragende Biere und ebenso herausragende Brauereien, die ganz bewusst an ihre Aufgabe herangehen. Diese Brauereien erkennt man an der Auszeichnung mit dem Slow Brewing Gütesiegel.

Slow Brewing („langsames Brauen“) ist ein „Club von Prädikatsbrauereien“, die Mitglieder haben sich der traditionellen handwerklichen Brauweise verpflichtet. Slow Bewer lehnt jene heute üblichen, industriellen Schnellbrauverfahren ab, in denen die Biere in 10 bis 14 Tagen hergestellt werden.

Wir stehen für die traditionelle Herstellung von Bier: Der stoffliche Übergang von Würze zu Bier braucht unter natürlichen Bedingungen mehrere Wochen. So setzt man zum Beispiel bei untergärigen Bieren für die Hauptgärung eine Woche an, für die kalte Lagerung – je nach Biertyp – 4 bis 12 Wochen.

Was haben Konsumenten vom Slow Brewing Gütesiegel?

Slow Brewer bei der Verkostung

Ein gutes Gefühl ein Bier gekauft zu haben, das immer allen Qualitätsansprüchen genügt und geschmacklich herausragend ist. Es wird fair und bewusst hergestellt. Somit kann der Konsument ein gutes Gefühl beim Kauf eines Slow Brewing zertifizierten Biers haben und genießen. Das Gütesiegel ist der sichere Wegweiser zum besseren Bier. Kurz: Slow Brewing zertifizierte Biere garantieren Genuss und das gute Gefühl, das Richtige gekauft zu haben.

Mehr Infos über unsere Werte und unsere 25 geschätzen Kollegenbrauereien gibt es hier:
http://slow-brewing.com